Managed Hosting vom CLOUD Meister

Die Unterschiede zwischen „klassischem“ Hosting und meinem „Managed Hosting“ habe ich hier nur kurz aufgelistet und mit weiterführenden Links versehen – meist von Wikipedia.

Für weitere Erklärungen einfach über Google suchen.

Denn die Anzahl der Dienstleistungen von verschiedenen Provider/Anbieter sind teilweise recht unterschiedlich und auch deren Umfang einer bestimmten Dienstleistung.

Beispiel Backup:
Jeder Provider bietet diese Dienstleistungen an und das auch täglich.

Aber wo werden diese Daten dann gesichert?

  • Auf dem eigenen Server – eher ungeschickt (Server weg = Backup weg).
  • In einem ganz anderen Rechenzentrum – super!
  • Kann man 1. sich einfach mal so ein Backup erstellen
  • und es dann 2. auf seinem eigenen PC herunter laden?
  • Kann ich mein Backup einfach wieder als Restore (Wiederherstellung) nutzen?

 

Hast noch Fragen dazu?
Lass uns ganz unverbindlich in einem Café treffen?
Ich lade Dich gerne auf einen feinen Espresso ein – beim besten Cheese-Cake der Stadt!

Du kannst mich natürlich auch einfach kurz anrufen?
Oder mir einfach eine E-Mal schreiben…

Anbieter

Kinsta

Dienstleistungen

meist gar nicht

hat in der Regel
(könnte anbieten)

mit Extra Service

Dienstleistung

klassisch

managed

In der Regel eine Domain als Adresse zur Deiner Internetseite

tägliche Datensicherung – meist Nachts (in der jeweiligen Zeitzone des Servers). Wobei Du auf die Details (siehe Beispiel oben) achten solltest.

Meist eine E-Mail Adresse – mehrer dann auf Anfrage und gegen Aufpreis.

Von mir gibt es da gleich einen ganzen E-Mail Server!

Checkups Deiner Internetseite (mehr oder weniger regelmässig)

Wartungsservice (mit oder ohne SLA)

Deine Internetseite liegt in einem der weltweiten Rechenzentren von Google – bei mir meist in Belgien

Monitoring Deiner Internetseite (und Deiner Besucher)

24h Support per E-Mail auch an Wochenenden und Feiertagen. Bei speziellen Anforderungen auch per SMS, Telefon und WebChat

Skalierbarkeit wenn auf einmal Deine Internetseite erfolgreicher wird und Dich Deine Besucher mit Aufrufen überhäufen

Dein DNS praktisch vor Deiner Haustüre

Deine Daten weltweit verteilt per CDN – für einen noch schnelleren Zugriff

Scheckheft gepflegt mit monatlichen Auswertungen

Serverseitig eingebaute Firewall, damit das Problem schon vor Deiner Internetseite gestoppt wird.

Anti-Spam Schutz auf allen Ebenen. Auf Deiner Internetseite, in Deinem Mail-Server und Deiner Domain

Eigene Stage-Umgebung, damit Änderungen erst getestet werden können, bevor sie LIVE gehen.

Die nervige DatenSchutzGrundVerordnung. Das sich meist unschuldige kleine Unternehmen und sogar Privatpersonen daran halten müssen, statt die grossen Datenkraken – aber gut.